Wallaschek Alfred Franz

Geboren:
14.1.1921, Deutsch Krawarn
Gefallen - verst.:
9.7.1942,  near Cape Hatteras
Rang:
Matrosengefreiter

Alfred Franz Wallaschek kam zur Kriegsmarine und diente auf dem U-Boot U-701 (Typ VII C).

U 701, unter Kapitänleutnant Horst Degen, lief am 19.05.1942 von Brest aus. Nach der Übernahme von Minen in Lorient, operierte das Boot im Nordatlantik, der Ostküste der USA, legte 15 Minen vor der Chesapeak Bay, und operierte vor Kap Hatteras. Es konnte 2 Handelsschiffe mit zusammen 21.171 BRT und 2 U-Jäger mit zusammen 1.298 ts versenken, sowie 4 Handelsschiffe mit zusammen 37.093 BRT und 1 Zerstörer mit 1.190 ts beschädigen. Nach 49 Tagen wurde U 701 selbst, von einem amerikanischen Flugzeug versenkt.
U 701 wurde, am 07.07.1942 im Nordatlantik östlich von Kap Hatteras, durch drei Mk-XVII-Wasserbomben der Hudson A der US-Army Air Forces Medium Bombardement Squadron 396 versenkt. Die „Hudson“ A wurde geflogen von Harry J. Kane und war stationiert in Cherry Point (North Carolina).

3. U-Flotille

Das Boot trug schwarzen Waal als Emblem

Fehlen Informationen oder falsche Daten?

Kontaktiere uns

Informationen für Familienmitglieder

Falls Sie Ihren Angehörigen auf diesem Web nicht gefunden haben, schicken Sie uns, bitte, die Angaben zu.

Wie kann man die Angaben über Angehörigen finden?

Projekt Hultschiner Soldaten kooperiert mit verschiedenen Archiven und realisiert die langfristige Forschung. Die exakte Angaben über Militärdienst bietet Bundesarchiv (ehemalige WASt). Auf dem Grund breiter Recherche kann man folgende Angaben wie Dienstgrad, militärische Laufbahn, Erkrankungen und Verwundungen feststellen. Familienangehörige können auf diesem Web einen Antrag einreichen. Die Bearbeitung dauert ungefähr 18 Monate.

https://www.bundesarchiv.de/DE/Content/Artikel-Textsammlungen/Textsammlung-Oeffnung-Kontakt/oeffnungszeiten-und-kontakt-reinickendorf.html

Bundesarchiv, Abteilung PA
Eichborndamm 179
D-13403 Berlin
Tel.: +49 (030) 41904 440
Fax: +49 (030) 41904-100
Web: www.bundesarchiv.de